Web ’n‘ Wolle #01

Heute starte ich mit einer neuen Beitragsreihe. Mit „Web ’n‘ Wolle“ erhaltet ihr von mir wöchentliche Zusammenfassungen über Neuigkeiten und Fundstücke, egal ob digitalisiert, verstrickt oder unterwegs. Vielleicht kennt ihr bereits ähnliche Formate von anderen Bloggern. Ich lese z.B. regelmäßig „Samstagskaffee & Netzgeflüster“ von Marisa auf www.maschenfein.de oder Julias „Beauty-Notizen“ auf www.beautyjagd.de oder „Immer wieder sonntags“ auf Caschys Blog. Kennt ihr weitere Blogger mit regelmäßigen Zusammenfassungen? Dann verratet sie mir bitte in den Kommentaren, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen interessanten Blogs. Nun aber viel Spaß beim Lesen der ersten Ausgabe von Web ’n‘ Wolle und einen guten Start in die neue Woche!

#digitalisiert
Im Moment stecke ich mitten im Aufbau meines neuen Blogs und beschäftige mich daher viel mit WordPress, Plugins, Widgets und was sonst noch so dazu gehört. Vor allem zur Beitragsplanung habe ich mich letzte Woche quer durch das Web gelesen. Es gibt so viele Möglichkeiten, von Notizbüchern über Exceltabellen bis hin zur Planung mit Tools wie Evernote oder Wunderlist. Obwohl es mir dieser schöne Blog-Planer wirklich angetan hat, habe ich mich letztendlich doch für eine digitale Variante entschieden. Zahlreiche Blogger empfehlen das WordPress Plugin Editorial Calendar. Nach der Installation erhält man eine Kalenderansicht im Bereich Beiträge und kann dort seine Entwürfe via Drag & Drop auf bestimme Tage ziehen. Funktioniert bisher bei mir sehr gut und gibt mir einen guten Überblick über die nächsten Wochen. Falls ihr euch zum Planen von Blogartikeln weiter belesen möchtet, empfehle ich euch Katjas Beitrag „Blogartikel planen – analog oder digital?“ und „Wie du schnell und einfach einen Redaktionsplan für deinen Blog erstellst“ von Vladislav.

#verstricktIMG_20150301_183555~2
Gestern war ich bei Wollen Berlin. Schon lange hatte ich mir vorgenommen, diesen niedlichen Laden, dem ich schon so lange online folge, auch einmal live und in Farbe anzuschauen. Dank eines geschenkten Gutscheins deckte ich mich mit Wolle für die nächsten geplanten Projekte ein. Für Perhaps, Perhaps entschied ich mich für Debbie Bliss baby cashmerino in grau, blau und weiß. Marisa zeigte auf ihrem Blog in den letzten Wochen immer wieder einen Rautenschal aus Mohair. Der hat es mir so angetan, dass ich mich nun auch an dieses feine Garn wage. Mit einem grauen und blauen Knäuel von Midaras Kid Mohair probiere ich mich zunächst an einigen Maschenproben, bevor ich mich für ein konkretes Projekt entscheide – vielleicht ein Tuch oder einen Schal. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Spätestens seit meinem letzten #verstrickt Beitrag wisst ihr, dass ich neuerdings totaler Sockenfan bin. Somit landeten auch noch zwei Sockengarne in meinem Einkaufskorb: zwei verschiedene Partien Jawoll Magic von Lang. Zwar habe ich aktuell noch Socke zwei von den Hexentanz-Socken auf den Nadeln, aber für lückenlosen Nachschub musste gesorgt werden.

IMG_20150228_155205~2#unterwegs
Wollen Berlin hat mir sehr gefallen: Regale bis unter die Decke gefüllt mit Wolle in allen Farben und Nuancen. Da ich regelmäßig auf dem Wollen Blog vorbeischaue, kannte ich bereits ihr umfangreiches Workshop-Angebot. Bei meinem Besuch benötigte ich keine Beratung und stöberte ganz in Ruhe durch den ganzen Laden. Die vielen Kunden um mich herum konnten sich mit jeder Art von Frage an das Team wenden und bekamen super freundliche Tipps, Hilfe und Ratschläge. Falls es euch einmal nach Berlin Friedrichshain verschlägt, schaut unbedingt dort rein. Es lohnt sich! Ein zweiter Tipp für diese Woche ist die Weinschule Berlin. Wir nahmen an einem Whiskeyseminar teil. Es werden noch zahlreiche weitere Seminare angeboten, vor allem zu diversen Weinsorten. Die Weinschule hat mich rundum überzeugt: kleine Teilnehmergruppen von max. 10 Personen, tolles Wohlfühlambiente im Weinkeller mit Kerzenschein am massiven Holztisch und ein sympathischer und authentischer Peter Eichhorn als Referent. Wir waren hier sicherlich nicht das letzte Mal und euch kann ich einen Seminarbesuch dort uneingeschränkt empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.